Semmelknödel

von Nanu | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 45 | Koch-/Backzeit: 15 min | Schwierigkeitsgrad: 1

Zutaten für 19 Portionen:

500 g Semmelwürfel
1 mittelgroße Zwiebel
1 Bund Petersilie (kraus oder glatt)
500 ml Hafermilch
200 ml lauwarmes Wasser (circa)
Salz nach Geschmack
Salzwasser zum Kochen der Knödel

Zubereitung

Der Beginn:
Gib die Semmelwürfel in eine große Schüssel und verteile 250 ml der Hafermilch über die Würfel. Schneide dann die Zwiebel und den Bund Petersilie in kleine Stücke. Die Petersilie kannst du auch in einem Küchenmixer mixen. So sparst du Zeit. Gib sowohl die Zwiebel als auch die Petersilie zu den Semmelwürfeln und rühre alles gut unter. Achte darauf, dass die unteren Semmelwürfel, die gut mit der Hafermilch getränkt sind, nach oben kommen. So weichen auch die anderen Würfel ein. Warte ca. 5 Min. Gib dann die restlichen 250 ml Hafermilch und Salz nach Geschmack zu dem Gemisch. Rühre ab und zu um, so dass alle Semmelwürfel leicht mit Hafermilch benetzt sind.
Die Flüssigkeitskontrolle:
Überprüfe, ob du dem Mix genug Flüssigkeit zugegeben hast, in dem du eine Hand voll Semmelwürfel in die Hand nimmst und die Hand zudrückst. So lange du noch viele harte Würfel in der Hand spürst, kannst du entweder noch etwas Hafermilch oder Wasser zugeben. Ich persönlich nehme Wasser. Wiederhole das ganze so lange, bis du nur noch wenige harten Stellen im Teig spürst. Siehe auch "Gut zu Wissen".
Probiere deinen Knödelteig ab und zu, um herauszufinden, ob du genug Salz zugegeben hast. Achtung: der Teig neutralisiert viel Salz. Der rohe Teig muss also gut salzig schmecken, damit die Knödel hinterher minimal salzig schmecken (trotz Kochen im Salzwasser).
Das Formen:
Knete den Teig in deiner Schüssel gut durch. Zerdrücke hierbei schon die meisten Würfel. Nimm eine Handvoll des Teigs in die Hand. Je mehr Teig, desto größer die Knödel. Denk daran, dass die Knödel beim Kochen größer werden. Drücke den Teig mehrmals in der Hand fest zusammen. Anschließend rollst du den Teig in deinen Händen zu einem kleinen Ball. Tada! Dein erster fertiger Knödel.
Wiederhole den Vorgang, bis kein Teig mehr übrig ist. Ich bekomme zwischen 18 und 20 Knödel aus dem Teig raus.
Das Kochen:
Bringe Salzwasser (ungefähr so gesalzen, wie wenn du Nudeln kochst) zum Kochen. Lege die Knödel hinein und köchel die Knödel für ca. 15 Minuten.
Dazu passt: Apfel-Blaukraut und vegane dunkle Soße

Gut zu wissen

Wenn du alte Semmeln als "Knödelwürfel" nimmst oder Knödelbrot (Semmelscheiben), brauchst du weniger Wasser als bei gekauften Semmelwürfel. Am besten gibst du stückchenweise Wasser (oder Hafermilch) zu.
Wenn gekochte Knödel übrig sind, lasse sie abkühlen. Danach kannst du sie einfrieren. Um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu machen, taust du sie langsam auf Raumtemperatur auf und köchelst sie dann nochmal in Salzwasser für 5-10 Minuten oder du schneidest sie in Scheiben und brätst sie an.

Tags

Aus der Kategorie

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen