Semmelknödel mit Pilzsauce

von Leandra Große-Allermann | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 30 | Koch-/Backzeit: 20 min | Schwierigkeitsgrad: nicht ganz einfach

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Alte Brötchen oder Semmelwürfel
250 ml Pflanzenmilch
1 El Gemüsebrühe
Schnittlauch oder Sieben Kräuter
Salz & Pfeffer

2 Geschirrhandtücher
4 Küchengummis oder Haargummis

500 g braune Champignons
350 ml pflanzliche Kochsahne
1 rote Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Etwas Öl zum braten

Evtl. Veganes Schnitzel

Zubereitung

Zu den Semmelknödeln:
Falls ihr alte Brötchen verwendet solltet ihr sie zunächst in kleine Würfel schneiden. Danach gebt ihr sie in eine Schüssel. Zu den Semmeln kommt nun die Pflanzenmilch, sowie die Kräuter, die Gemüsebrühe und etwas Salz und Pfeffer. All das solltet ihr am besten mit der Hand gut vermengen, bis der Knödelteig eine einfach zu handhabende Konsistenz hat. Falls er noch zu klebrig ist könnt ihr etwas Paniermehl hinzufügen. Legt nun ein sauberes Geschirrhandtuch vor euch hin, formt aus der Hälfte des Teiges eine Rolle und legt sie in das Handtuch. Packt die Rolle nun gut ein, dass sie fest umschlossen ist. An die beiden Enden könnt ihr nun die Gummibänder spannen, so dass ihr nun eine Art Bonbonform habt. Macht denselben Vorgang auch mit der anderen Hälfte des Teiges.
Gebt die Rollen nun in kochendes und gesalzenes Wasser. Dort sollten sie bei halber Hitze ca. 10-15 min. ruhen. Wenn die Knödel nun fertig sind lasst sie kurz etwas abkühlen und packt sie dann aus, passt aber auf das ihr euch nicht verbrennt.
Zu der Pilzsauce:
Schneidet zunächst die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Stücke. Wascht außerdem die Pilze ab und schneidet sie auch in Stücke. Schmorrt nun alles in einer Pfanne mit etwas Öl an. Nun könnt ihr die Sahne hinzugeben. Nun solltet ihr alles mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Belieben würzen.
Wenn ihr wollt könnt ihr euch auch noch ein veganes Schnitzel dazu anbraten.