Mac and Cheese

von ElaVegan | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 10 | Koch-/Backzeit: 15 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 3 Portionen:

1 große Kartoffel, geschält (200 g)
1 kleine Karotte, geschält (100 g)
75 g Cashews
120 ml Pflanzenmilch nach Wahl
80-120 ml Gemüsebrühe
1/2 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
3-4 EL Hefeflocken
1 EL Tapiokamehl/Tapiokastärke (optional)
1/2 EL Zitronensaft oder Limettensaft
1/2-3/4 TL Meersalz
1/3 TL schwarzer Pfeffer
Chiliflocken (optional)

Servieren mit:
Pasta deiner Wahl oder Zoodles (3 - 4 Zuchinis spiralisiert)

Zubereitung

1. Cashewkerne in heißem Wasser für mindestens 15 Minuten einweichen, bis sie weich sind.
2. Die Kartoffel und die Karotte in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser etwa 15 Minuten lang weichkochen (danach das Wasser wegschütten).
3. Koche deine Lieblingsnudeln nach Anweisung auf der Verpackung oder verwende einen Spiralschneider, um Zucchinis zu spiralisieren.
4. Gib alle Mac and Cheese Zutaten in deinen Mixer und mixe so lange bis alles fein und cremig ist.
5. Gib die Käßesauce in einen Topf und bring sie zum Kochen. Lasse sie 1-2 Minuten köcheln, rühre dabei ständig um.
6. Füge deine Pasta oder Zucchini-Nudeln hinzu und genieße dein veganes Mac and Cheese!

Gut zu wissen

Dieses gesunde, vegane Mac and Cheese ist glutenfrei und Paleo freundlich.

Du kannst das Tapiokamehl auch weglassen, aber es wird dein veganes Mac and Cheese ein bisschen dicker und "dehnbarer" machen.

Tags

Aus den Kategorien

Kommentare

Squirrel
Squirrel - vor 2 Jahren

Ich würde weniger Knoblauch empfehlen und diesen evtl auch mit den Kartoffeln und Möhren mitkochen. Wir haben den Rest der Zutaten verdoppelt und nur eine Zehe Knoblauch roh (wie im Rezept) in die Soße gegeben, und es hat den Geschmack doch sehr stark dominiert. Habe so noch Spinat dazu gegeben und einen Auflauf daraus gemacht, so hat es für meinen Geschmack am besten gepasst :) Ansonsten aber ein gutes, unkompliziertes Rezept :)


Jos
Jos - vor 2 Jahren

Danke für diesen super Tipp!!


Elena Seip
Elena Seip - vor 2 Jahren

Danke für das Rezept. Ich habe deutlich mehr Hefeflocken verwendent und noch ein bisschen Senf, Kurkuma und Misopaste dazugegeben. Außerdem, weil ich nur gesüßte Pflanzenmilch dahatte einfach bisschen Naturtofu mitpüriert. War sehr lecker und unkompliziert!


Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen