Mediterraner Nudelsalat

von Silkiefeather | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 15 | Koch-/Backzeit: 20 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Pasta nach Wahl (z.B. Penne)
2 Zucchini
2 Auberginen
2 rote Paprika
2 TL Oregano und Rosmarin (getrocknet oder frisch gehackt)
Salz und Pfeffer

100g Cashewkerne
2 Zehen frischer Knoblauch
3 EL Hefeflocken
2 EL Tomatenmark
1 Prise Kala Namak Salz
2 TL Paprikapulver
1 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL Zwiebelgranulat
1 kleiner Zweig frischer Rosmarin
1 kleine Handvoll frischer Oregano
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

Das Gemüse waschen, putzen und in Würfel schneiden. Eine Paprika auf ein Backblech geben, Auberginen- und Zucchiniwürfel und die zweite Paprika mit Salz, Pfeffer, Oregano & Rosmarin würzen und auf ein zweites Backblech geben.

Das Gemüse bei 180°C Umluft ca. 20 min. rösten, währenddessen die Pasta in gut gesalzenem Wasser bissfest kochen und abkühlen lassen.

Für die Sauce die separat geröstete Paprika mit den Cashewkernen, dem Tomatenmark, den frischen Kräutern, dem Knoblauch, den Hefeflocken und den Gewürzen im Mixer mit etwas Wasser zu einer cremigen Sauce mixen. Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, kann sie schrittweise mit Wasser verdünnt werden, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Das Röstgemüse, die Pasta und die Sauce in einer großen Schüssel vermischen und vor dem Servieren im Kühlschrank durchziehen lassen und gegebenenfalls noch einmal abschmecken.

Gut zu wissen

Der Salat kann nach Belieben mit weiteren Gemüsesorten und Kräutern verfeinert werden und passt perfekt als Beilage zum veganen Grillen oder einfach so als Hauptgericht. Man kann ihn auch lauwarm essen, wenn keine Zeit zum Durchziehen bleibt.
Für eine glutenfreie Variante einfach glutenfreie Pasta verwenden (z.B. Grüne Erbsen Penne).

Tags

Aus den Kategorien

Kommentare

lavendera
lavendera - vor 2 Jahren

Mal ein anderer Nudelsalat - schmeckt super lecker.


Antje
Antje - vor 1 Jahr

Ich habe den Nudelsalat heute zum zweiten Mal gemacht und war wieder begeistert von dem Geschmack. Ich mache es mir mit dem Rösten des Gemüses ein bisschen leichter und lasse einfach eine Ecke auf dem Backblech frei für die Paprika, die nachher in die Soße kommt; dann brauche ich nur ein Blech...da ich nicht so ein Fan von dem Geschmack der Hefeflocken bin habe ich auch nur 1 EL statt 3 EL genommen. Ich finde es sehr gut, dass der Salat auch lauwarm schmeckt, weil ich oft nicht daran denke, etwas vorzubereiten und dann kann er gleich auf den Tisch. Den hungrigen Nicht-Veganern hat er auch sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für dieses leckere Rezept!


Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen