Nussecken LowCarb/proteinreich

von V-Reena | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 20 | | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für Portionen:

Für den Boden
80 g Alsan Pflanzenmargarine
Eiersatz für 2 Eier. Ich verwende „MyEy VollEy“
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g Eiweißpulver von Nutri-Plus Shape & Shake Vegan, am Besten mit Haselnussgeschmack. Vanille oder Schoko geht aber auch.
Wer es glutenfrei braucht, dem empfehle ich den glutenfreien Shake ansehen
50 g Erytrit
1 Prise Salz
1/2 Tl Backpulver
Vanille-Aroma (1/3 Fläschchen)

Für das Topping
200 g gehackte Walnüsse
70 g Alsan Pflanzenmargarine
50 g Erytrit
Es ist ratsam Erytrit dafür zu mörsern oder direkt in Puder-Form zu verwenden, da er sonst nicht so gut schmilzt/nicht so löslich ist.
50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Der Boden
1. Für den Boden 80 g der Margarine schmelzen (nicht heiß machen!!!) und mit dem (nach Anleitung zubereitetem) Eiersatz und dem Vanille-Aroma mit dem Handrührgerät verrühren.
2. 100 g gemahlene Haselnüsse mit 50 g Erythrit, Salz, Backpulver und dem Eiweißpulver mischen.
3. Dann die Margarine-„Ei“-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und gründlich verrühren. Es sollte ein sehr dickflüssiger Teig entstehen, den man streichen kann.
4. Den Teig auf Backpapier glattstreichen, ca. 1 cm dick

Das Topping
1. 200 g gehackten Walnüsse mit 70 g geschmolzener Margarine und 50 g vermengen.
2. Dann das Gemisch auf dem Teig verteilen.
3. Bei 150 °C Umluft für ca. 30 Min backen. Dann gut auskühlen lassen und in „Ecken“ schneiden. Ich empfehle die Nussecken nicht zu klein zu schneiden, da sie sonst sehr krümelig sind.
4. Für die Schoko-Deko die Schokolade schmelzen und dann auf die Nusskanten pinseln, oder einfach in Streifen drüber laufen lassen.

Gut zu wissen

Das Eyritrit kaufe ich in der Drogerie - Marke Xucker. Online ist es etwas günstiger.
Dort gibt es auch zuckerfreie Schokolade.

Tags

Aus den Kategorien

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen