Yin und Yang Suppe

von MEB1312 | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 30 | Koch-/Backzeit: 60 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 6 Portionen:

weiß:
400 g gekochte weiße Bohnen
1 frische Banane, geschält
80 g Kokosmilch
ca. 100 -200 ml Hafermilch o.ä.
Salz, weißer Pfeffer

schwarz:
ca. 300 g gekochte Belugalinsen
Süße Sojasauce
Salz, schwarzer Pfeffer
1 TL Johannesbrotkernmehl

Zubereitung

Weiß:
Die weißen Bohnen abtropfen lassen. Ein paar schöne Exemplare beiseite legen. Banane, Kokosmilch und ca. 1/2 Tasse Hafermilch o.ä. zu den Bohnen geben. Alles pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Konsistenz mehr Hafermilch dazugeben. Es sollte ein dickliches aber schüttbares Püree entstehen.

Schwarz:
Die Belugalinsen im restlichen Kochwasser mit süßer Sojasauce würzen. In einer Tasse mit ca. 50 g kaltem Wasser das Johannesbrotkernmehl glattrühren. Zu den Linsen geben und kurz aufkochen lassen. (Nicht pürieren!) Je nach Konsistenz Wasser dazugeben, damit die Suppe ähnlich dicklich ist wie die weiße Suppe. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Anrichten:
Mit etwas Geschick werden beide Suppen GLEICHZEITIG und gleich schnell von gegenüberliegenden Seiten in den Teller geschüttet. Für das Yin und Yang Symbol wird der Teller (oder die Kellen) leicht gedreht, sobald sich beide Suppenhälften berühren. Eine weiße Bohne und ein paar Belugalinsen einfügen. Andernsfalls kann auch ein einfacheres Design gewählt werden ;)
Guten Appetit!

Gut zu wissen

Belugalinsen und schwarze Bohnen sind nur außen schwarz.

Tags

Aus den Kategorien

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen