Träublekuchen

von The Greenhouse | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 25 | Koch-/Backzeit: 75 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 1 Portion:

Für den Teig:
- 300 g Mehl
- 200 g gemahlene Mandeln
- 250 g vegane Butter / Margarine
- 100 g Vollrohrzucker (ich hab alternativ mal Feigensirup verwendet - heißt gesündere Süßungsmittel gehen auch)
- 1 TL Vanillezucker

Für die Füllung:
- 500 g Träuble (rote/weiße/schwarze Johannisbeeren oder Jostabeeren)
- 1 Packung Puddingpulver Vanille
- 3 EL Vollrohrzucker
- 250 ml Wasser

Zubereitung

1. Alle für den Teig vorgesehenen Zutaten mit den Händen gut verkneten, bis ein fester Teig entsteht. Diesen 30 Minuten im Kühlschrank Ruhen lassen.
2. In der Zwischenzeit für die Füllung die Träuble in dem Wasser zum kochen bringen und die 3 EL Zucker unterrühren. Währenddessen das Puddingpulver mit 3 EL Wasser gut vermengen. Sobald das Wasser mit den Träuble und dem Zucker aufkocht, das angerührte Puddingpulver dazugeben, die Herdplatte ausschalten und die Masse gut durchrühren. Nach einer Minute zum Abkühlen von der Herdplatte nehmen.
3. 2/3 des Teigs in eine ausgefettete Springform (Durchmesser 26 cm) drücken und einen Rand an der Seite hochziehen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
4. Die leicht abgekühlte Füllung auf den Teig geben und gleichmäßig verstreichen. Das übrige drittel des Teigs als Streusel darüber verteilen. Dafür einfach den Teig etwas klein rupfen. Alles, was übrig bleibt, ist zum naschen da?
5. Bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen und mit Minze oder ähnlichem garnieren. Guten Appetit!

Gut zu wissen

Wir haben das Rezept auch mal mit Kirschen oder Erdbeeren anstatt Träuble gemacht. Es hat auch funktioniert, allerdings ist und bleibt der Kuchen mit Träuble unsere Lieblingsvariaton.

Tags

Aus der Kategorie

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen