Kürbisgulasch mit Waldpilzen

von hanna.lucia | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 30 | Koch-/Backzeit: 30 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 5 Portionen:

1 kleiner Hokkaidokürbis
1 Zwiebel
1 Karotte
1 Handvoll getrocknete oder frische Pilze
4 bis 5 getrocknete Tomaten
4 EL Tomatenmark
1 Schuss veganer Rotwein
1 Schuss Balsamicoessig
500-800 ml Gemüsebrühe
1 EL Mehl
3 EL Öl
Rosmarin
Thymian
Petersilie
Salz
Pfeffer
Evtl. Pilzgewürzmischung

Zubereitung

Die Zwiebel und die Karotte fein hacken. Den Kürbis waschen, nach Bedarf schälen und in kleine Würfel schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und die Karotte kurz darin anbraten. Den Kürbis hinzugeben und ca. 2 Minuten lang braten. Zwischendurch umrühren.

Nun das Tomatenmark hinzugeben und unterrühren, anschließend das Mehl darüber streuen, um die Soße zu binden. Mit Salz, Pfeffer und optional etwas Pilzgewürz würzen.

Mit Balsamicoessig und Rotwein ablöschen. Nach und nach so viel von der Gemüsebrühe hinzugeben, bis die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Die getrockneten Tomaten, die Pilze und die Kräuter kleinschneiden und hinzugeben.

Etwa eine halbe Stunde oder bis der Kürbis weich ist bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Mit Reis, Nudeln oder ohne Beilage genießen! :)

Gut zu wissen

Schmeckt auch super zu Ebli oder jeder anderen leckeren Beilage! :)
Als Pilze eignen sich super Steinpilze oder Pfifferlinge.

Tags

Aus der Kategorie

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen